Energetische Argumente oder wie man Strompreiserhöhungen rechtfertigt

Es ist mal wieder so weit, das Jahresende naht und die Aussichten für das Neue werden bekannt gegeben. Diesmal melden sich die Stromanbieter als Erste zu Wort, die Preise für erneuerbare Energien sind gestiegen und man müsse diese natürlich auf den Strompreis umlegen. Klimaschutz kostet aber wir tun etwas für die Umwelt!
Wie einfach ist doch dieser Slogan und sicherlich auch tragbar wäre da nicht die Strombörse in Leipzig, betrachtet man die zurückliegenden Monate so stellt man fest das der Einkaufspreis stetig gefallen ist und diese Senkung nicht an den Endkunden weitergereicht wurde. Somit wird die Argumentation der Energieversorger ad absurdum geführt, der eigentliche Grund wird wohl wahrscheinlich oftmals die Renditeerhöhung sein oder die Kompensation von Verlusten durch technischen Probleme in AKW’s.

Es ist mal wieder Zeit die Anbieter zu vergleichen!

Euer DerSchwarzgraue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.