Gemixtes oder wie man Schuld abwälzt ….

Seit Wochen nun ist das Canisius-Kollegs in den Schlagzeilen, in den vergangenen Jahrzehnten kam es zu sexuellen Übergriffen an Schülern des Kollegs und wie sich nun auch herausstellte ist dieses nur die Spitze des Eisberges.
Die Täter haben auch in anderen Einrichtungen ihr Unwesen getrieben. Die Opfer trauten sich aus Scham erst nach vielen Jahren an die Öffentlichkeit zu gehen. Die verdächtigten Jesuiten haben den Mißbrauch schon gestanden, von der Gerichtsbarkeit haben sie nichts mehr zu befürchten, ist doch der Mißbrauch nach 20 Jahren verjährt.
Eine Ungerechtigkeit sondergleichen, wie schlimm steht es doch seelisch um die Opfer, die oftmals ein Leben lang mit dem ihnen Widerfahrenen zu kämpfen haben und nicht wenige daran zerbrechen.
Da kommt der Bischof Mixa mit einer Erklärung, die einem das Grausen lehrt. Mit seinen Aussagen die sexuelle Revolution sei daran schuld,  versucht er die Mitschuld der katholischen Kirche abzuwälzen, die jahrzehntelang verheimlichte und vertuschte. Gar bekannte Täter aus dem Kreise der Kirche auf anderen Gemeinden verteilte und diese dort wiederholt zu Tätern wurden. Was ist das für eine Kirche die solcherlei Taten zulässt ?
Hier ist Sühne und gnadenlose Aufklärung notwendig um so etwas nie wieder zu zulassen!
Ich verweigere mich zu Verallgemeinern, es gibt viele aufrechte Katholiken aber um auch diese vor Vorverurteilungen zu schützen muss es im Sinne der katholischen Kirche sein Aufklärung zu betreiben oder diese zu mindestens zu zulassen!

Bischof Mixa sollte weniger reden und eher aufklären, doch allein der Glaube daran fehlt mir!

Euer DerSchwarzgraue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.