Claudia Pechstein, vielleicht endlich ein glückliches Ende

Nach, wie mir scheint, langen Untersuchungen haben sich heute Mitglieder der Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie in einer Pressekonferenz zu den Blutwerten von Claudia Pechstein geäußert. Das Ergebnis ist eine angeborene Anomalie, die auch bei Claudia Pechsteins Vater diagnostiziert wurde.
Damit wären wohl die Dopingvorwürfe ad Acta zu legen, doch weit gefehlt, noch immer schreiben bestimmte Medien in einer Form die Alles zulassen nur um sich nicht festzulegen. Es wird Zeit das nach diesem Ergebnis wieder Fairness einzieht und manche sich auch in ihren Aussagen revidieren.
So hoffe ich für Claudia Pechstein dass die zweijährige Sperre mit sofortiger Wirkung aufgehoben wird.

Alles Andere wäre ein Schlag für den Sport und die Fairness, denn dann ginge es nur um Verbandsinteressen und wer weiß was noch …….

Euer DerSchwarzgraue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.