Facebook-Handy ?

Die Gerüchte halten sich hartnäckig, angeblich soll aus der Zusammenarbeit von HTC und Facebook eine neue Handygeneration entstehen, das “Social Smartphone”.
Der Weg scheint mir der Richtige zu sein. Smartphones müssen, um ihrer Bestimmung gerecht zu werden, Webinhalte darstellen können. Aber der Weg in eine Abhängigkeit scheint mir gewagt, gerade Androidgeräte waren als offene Systeme gedacht um viele Kunden anzusprechen. Man wählt das App aus dem “appmarket” und richtet sich sein Telefon so ein, wie man es eben nutzen möchte, ob nun Facebook, Google+, Twitter und Co. Der Erfolg der Androidsmartphones gibt diesem Weg recht, sieht man sich die Statistiken der Verkäufe und Nutzung an.
Sollte man sich trotzdem möglicher Weise irgendwann für so ein Handy entscheiden, dann sollte man aber auch die Privatsphäre-Einstellungen von Facebook aus dem FF kennen. Die sind schon sehr schwierig einzustellen und Manches ist einfach unveränderbarer Standard, da könnte der Hase im Pfeffer liegen   😉  .
Ich selber möchte da lieber unabhängig bleiben und entscheiden können, sonst hätte ich dem iPhone den Vorzug gegeben.

Euer DerSchwarzgraue

Ein Sumpf ohne Ende

Man findet kaum noch Worte nach den Erkenntnissen aus dem Fall des Zwickauer Nazi-Trios. Sind alle Behörden blind gewesen oder woran lag es?
Je weiter man recherchiert um so bedrückender wird es, siehe Welt.de ! Es wird Zeit das mehr Zivilcourage gezeigt wird und sich die parlamentarische Demokratie mit allen gebotenen Mitteln wehrt.

Diese Gewalt, es reicht!

Euer DerSchwarzgraue

Die USA vor den Wahlen

Die Republikaner rüsten sich zum Showdown und die möglichen Präsidentschafts-kandidaten wenden sich das erste Mal gemeinsam der Außenpolitik zu. Um die Gemüter der republikanischen Anhänger zu erhitzen und um sie auf den Wahlkampf einzuschwören werden Aussagen gemacht, die Einen nur den Kopf schütteln lassen. Michele Bachmann und Co sind der Meinung Waterboarding ist keine Folter und dem entsprechend möchte man dieses auch einsetzen. Armes Amerika, solch Töne aus der republikanischen Politik!
Die Entwicklungshilfe soll komplett auf den Prüfstand und nur wer genehm, der darf auch weiterhin diese erwarten, so der nächste mögliche Kandidat. Aussagen wie “Wer Obama wählt, der lässt den Iran die Atombombe bauen”, da sträuben sich einem die Haare. Wie bitte schön, möchte man denn den Iran davon abhalten? Den Gedanken möchte ich nicht weiter verfolgen, denn die Antwort der Republikaner scheint schon klar.
Vielleicht sollten die Republikaner über die Welt nachdenken, sie hat sich verändert und Veränderungen muss man sich anpassen und gerade in der Außenpolitik.
Die Welt hat schon zu viele bewaffnete Konflikte, sie reichen!

Euer DerSchwarzgraue

Herbstgold

 

Herbstgold

Die Tage werden rapide kürzer, der erste Frost und die Bäume lassen ihr goldenes Blätterdach herabregnen. Auch der Herbst hat seine schöne Seiten, manchmal genügt der Blick aus dem Fenster oder man geht in den Park.
Bald wird es wohl Zeit für die ersten Futterhäuser. Ich werde mir wohl auch eins zu legen, denn es ist schon erstaunlich wie Kohlmeise, Rotkehlchen und Co schon suchen. Es hat schon was in einer grünen Berliner Ecke zu wohnen und einfach nur aus dem Fenster zu schauen.

Euer DerSchwarzgraue

FDP und Mindestlohn oder wie man es sogar unter die 3% schafft

Auf einer FDP Vorstandssitzung vor dem Parteitag stemmt sich der Vorsitzende der Partei gegen einen flächendeckenden Mindestlohn. In seiner Rede vor dem Parteitag will der Vorsitzende die FDP als “Träger der sozialen Marktwirtschaft” profilieren.
Die Töne sind nicht neu und verwundern kaum, doch es mutet schon merkwürdig an, dass alte Veteranen der FDP den Kurs der Partei schelten und sogar soweit gehen, dass sich die Partei überlebt hat. Hildegard Hamm Brücher sprach das aus und kritisierte vor allem das Fehlen des Liberalismus bzw. das Umdeuten dessen zu reinem Kapitalismus.
Respekt vor der Frau, die Klartext redet und die Zeichen der Zeit erkannt hat. Das momentane Rumgemenge der FDP ist schon bemerkenswert.
Die CDU scheint aber auch schon wieder den Rückwärtsgang einzulegen, was den Mindestlohn betrifft. Eine Marktwirtschaft die Subventionen durch die Hintertür verteilt, ist meines Erachtens keine mehr, Firmen die sich nur durch das Zahlen von fast sittenwidrigen Löhnen über Wasser halten können, sind keinen Heller wert. Vor allem der Steuerzahler muss darunter leiden, da er ja mit seinen Steuern solcherlei Firmen mit unterhält.
Und im Übrigen , wer bezahlt eigentlich das von der FDP schon wieder in’s Spiel gebrachte Bürgergeld?

Einfach nur ein Desaster!

Euer DerSchwarzgraue

Der Herbst oder wie sich grün demontiert

Man fühlt sich versetzt in die 80. Jahre, als Realos und Fundis stritten wie die Kesselflicker, und doch schreiben wir das Jahr 2011.
Die grüne Fraktion ist so zerstritten, daß es das Berliner Politikgefüge erschüttert. Da streiten sich die Fundis um die Plätze in der Fraktionsführung. Demokratisch wurde innerhalb der Fraktion abgestimmt und das Ergebnis ist nunmal so. Welch Demokratieverständnis haben die Fundis eigentlich, ist man der Meinung eine 2. Fraktion aufzustellen?
Die Anhänger der Grünen reiben sich die Augen und schütteln die Köpfe, so verspielt man Reputation und Wählergunst. Im Herbst da werden die Blätter entsorgt, die Grünen entsorgen sich selbst….

Euer DerSchwarzgraue

Berliner Koalitionsverhandlungen

Erst kam die Euphorie, dann die Ernüchterung. Die Koalitionäre von SPD und CDU ringen um ein gemeinsames Ziel, doch scheinen die Meinungen über bestimmte Themen auseinander zu gehen. Gestern erst saß man 9 Stunden am Thema Bildung, in vielen Dingen hat sich die SPD durchgesetzt und so bleibt Ethik Berliner Pflichtfach. Beim Beamtenstatus für Lehrer scheiden sich aber die Geister, viele vor allem junge Lehrer wandern in Bundesländer ab in denen verbeamtet wird. Dieses führt unweigerlich zum Fehlen von von jungen Fachlehrern.
Das förderale Prinzip macht hier dem Senat wesentliche Probleme, da die Haushaltskasse knapp ist und Berlin unter akuten Sparzwang steht. Deutschland und sein Beamtentum, sucht doch mal in den Suchmaschinen. Es ist eine unendliche Geschichte und meiner Meinung nach, schon lange überholt!
Ein weiteres Thema wird bald sehr aktuell, der Winter steht vor der Tür und das neue Winterdienstgesetz ist seit 01.11. in Kraft. Hier sieht die CDU Handlungsbedarf und wird das sicherlich mit in die Koaltionsverhandlungen aufnehmen.
Abwarten heisst es nun für den Bürger aber vielleicht hat man ja Glück und der Winter ist harmloser als die Letzten.

Auf den hoffentlich harmlosen Winter 😉 !

Euer DerSchwarzgraue

Die Bahn kommt …..

Ja das tut sie, aber nur mit halben Zügen 😉 . Wieder einmal mit aller Ausstattung geschäftlich mit der Bahn von Berlin nach Hamburg unterwegs, denke ich mir es kann nichts mehr mit Fahr- und Platzkarte schief gehen, da hab ich aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht.
Mit dem Highlight der Bahn dem ICE (1004) heisst nicht unbedingt, dass da alles klappt. Heute früh war es dann wieder soweit, der angekündigte Zug kam ohne 2. Zugpaar und mit der Ankündigung der Zug sei Platzkartenfrei! Toll…. 4,50€ in den Sand gesetzt.
Gut das kann ja mal passieren, aber wenn man dann noch am Nachmittag den ICE 1105 für die Rücktour hat und mit dem selben Ersatzzug konfrontiert wird, dann empfinde ich es wirklich schon als Armutszeugnis der Bahn AG.

Lasst uns den Winter abwarten und gute Reise …..

Euer DerSchwarzgraue