Neulich in der Kneipe

Erwin: “boa war det een tach, die janze zeit blöd anner tanke gehockt und et kamen nur 12 wagen!”

Gustav: “naja vieleicht liecht’s ja an denen preisen!”

Erwin: “ach papperlerpapp”

Gustav: “ejal jetzt hab’n wer feierabend und shit uff de preise.”

Erwin: “sach mal deen bier kostest 2,80€ und men’t, wat ja ne andere sorte ist, nur 2,75€”

Gustav: “stümmt, dabei sollen de preise doch jleich sein 🙄 ”

Gisela hinterm Tresen:  “jungs, ick muss ja och von wat leben!”  😉

 

Na dann Prost!

PS: Es gibt doch keine Preisabsprachen !  😆

Euer DerSchwarzgraue

Spassbremse bei Telekom-Flatrate ?

Neuesten Meldungen zu Folge denkt die Telekom über eine volumenabhängige  Drosselung ihrer Flatrates nach. Man möchte die Powernutzer mit hohem Downloadaufkommen mehr zu Kasse bitten als den Normalverbraucher. Die Begründung ist einleuchtend oder ?
Ich denke  das man eher die Mehrkosten des Netzausbaues ausgleichen möchte, um den Aktionären weiterhin eine entsprechende Dividende zukommen zu lassen. Investive Mittel würden ja an der Dividende knabbern  😉 .
Noch sind es Überlegungen, aber meistens ist es mit den Ankündigungen so, dass die Umsetzungen auf dem Fusse folgen. So lange die Mehrabgabe nicht transparent ist, ist das Ganze eben eine “nette” Mogelpackung. wenn sie denn so kommt. Im Übrigen kann man nur hoffen, dass andere Anbieter nicht auf diesen Zug aufspringen, denn dann verpufft die Überlegung am Wettbewerb.

Euer DerSchwarzgraue