Vielleicht doch verschlüsseln ?!

Nach den Enthüllungen der letzten Wochen um die NSA muss man sich schon fragen,  ob man nicht doch verschlüsselt? Im Endeffekt bleibt dann nur noch Thunderbird als bestmögliches Mittel der Wahl. Hier ist es unerheblich unter welchen Betriebssystem man arbeitet, die Umsetzung ist in allen Fällen die Gleiche. Schon in meinem letzten Beitrag “googlewech“habe ich beschrieben wie man Google den Rücken kehrt und die Installation von Thunderbird erläutert.
Im Wiki “Enigmail – OpenPGP” von Thunderbird wird die weitere  Installation der Verschlüsselung beschrieben. Letztendlich scheint mir, ist uns die Privatsphäre über die Jahre abhanden gekommen. Bei unserer globalen Kommunikation verschwimmen die Grenzen und somit auch die Zuständigkeiten von Rechtssprechungen, eine grundsätzliche Regelung der Staatengemeinschaft wird es meines Erachtens in den nächsten Jahrzehnten nicht geben.
Wir können es den Mitlesern schwer machen, es ist das selbe Katz und Mausspiel wie zwischen den Virenentwicklern und den Antivirensoftwareherstellern. Der Eine tut böse Dinge der Andere versucht sie zu verhindern, aber ist das bei der dieser Ausspähung unserer Daten auch so? Diese Frage soll sich jeder selbst beantworten. Ich halte das prophylaktische Speichern und Mitlesen unserer Kommunikation für sehr bedenklich.

Euer DerSchwarzgraue

Folge mir
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.