air berlin

Selbstschutz im Katastrophenfall, ist dieser wirklich möglich ?

Oh je, da haben wir mal wieder einen grandiosen Einfall oder auch nicht. Die Bundesregierung empfiehlt, dass die Bevölkerung sich für einen Katastrophenfall mit Lebensmitteln, Bargeld usw. ausstattet.
In der Annahme dass die deutsche Infrastruktur einem zeitweisen Kollaps erliegt, werden Empfehlungen abgegeben um die Bevölkerung zum Selbstschutz aufzurufen.
Ich habe mal die Vorgaben näher betrachtet und versucht diese für mich auf Machbarkeit zu prüfen.

  • Bargeld, OK (hoffentlich bekomme ich nicht vorher ungebetenen Besuch, Einbruchsstatistik und im Übrigen Registrierkassen ohne Strom ?! ) 🙂
  • Je 2 Liter Wasser pro Tag für 5 Tage, OK  🙂 
  • Energie, NEIN (Zentralbeheizter Haushalt ohne andere Möglichkeiten)  🙁 
  • Lebensmittel, NEIN (Kein Strom, kein Kühlschrank) 🙁
  • Licht, OK (Kann man durchaus mit Kerzen oder batteriebetriebenen Taschenlampen gewährleisten)  🙂 

 

Insgesamt gesehen kann man durchaus etwas tun, doch in der Gänze ist das wohl eher unwahrscheinlich. Es zeigt sich auch hier wieder einmal wie sehr bestimmte Dinge in den letzten Jahrzehnten vernachlässigt wurden.
Der Zivilschutz gehört ja im Rahmen der Landesverteidigung dazu und im Ergebnis der drastischen Sparmaßnahmen im Verteidigungshaushalt war dieses Defizit zu erwarten.
Andere Länder haben bestimmte Vorgaben in den letzten Jahrzehnten nicht vernachlässigt, man mag ja manchmal Schmunzeln aber die Schweizer Eidgenossen haben ihre Lage immer pragmatisch betrachtet. “Wir nehmen es nicht an, können es aber auch nicht ausschließen!”

Andere Länder

Ich habe so manchen Migros 1* gesehen, der war oberirdisch genauso groß wie unterirdisch und was lag im Keller ? Natürlich die für den Notfall vorgesehenen Reserven! Eine Verlässlichkeit die unangetastet blieb, egal wie die Weltlage aussah oder aussieht.

Ich weiß mein Statement ist beeinflusst  😉 , aber es ist stimmig.

Euer DerSchwarzgraue

1*  Lebensmittelmarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.