air berlin

G20 Gipfel

Ich muss schon sagen, die Bilder vom Hamburger G20 Gipfel erschrecken und treiben mir die Zornesröte ins Gesicht. Der sogenannte schwarze Block meint mit seinen Gewalttaten die Rechte der Unterdrückten und Ausgebeuteten zu verteidigen. Mitnichten!
Diese Krawallmacher haben nichts mit Politik zu tun, sondern agieren um des sogenannten Spaßes Willen. Allein die Zusammensetzung des Blockes lässt Rückschlüsse auf Krawalltouristen zu. Die Schäden trägt ja wieder einmal die Allgemeinheit und damit geht der notwendige finanzielle Aufwand an anderer Stelle verloren. Wo wohl?
Jetzt werden die Ersten sagen “Na klar aus den Medien”, doch das sind Beobachtungen meiner Hamburger Freunde. Es ist beschämend das Leute Angst um ihr Hab und Gut haben müssen, weil solch selbsternannte Weltverbesserer, wie der schwarze Block, Hamburg mit solchen Gewaltexzessen überzieht.
Für diese Gewalttaten kann es nur eine Antwort geben, die Härte des Strafgesetzes und auf der anderen Seite auch zivilrechtlich, um Schadensersatzansprüche geltend zu machen!

Leider müssen unsere Beamten wieder das Ausbaden was die Politik ihnen eingebrockt hat. Schon bei der Ankündigung der Durchführung des Gipfels in Hamburg hatte ich meine Bedenken. Nun da haben sich wieder ein paar Politiker profilieren wollen, das hätte man besser lösen können!
Der CDU Politiker Spahn meint bei den Aktionen “Linksfaschisten” auszumachen! Klar doch Herr Spahn, das ist so typisch einfach oder ? Bestenfalls hat man es hier mit Anarchisten zu tun! Na ja, es ist bald Wahlkampf und so bläst dann auch die gesamte CDU in’s Horn gegen Hamburgs 1. Bürgermeister Olaf Scholz (SPD).

Polizeitaktisch ist ja auch so einiges danebengegangen. Die Aufforderung zur Aufhebung der Vermummung einiger weniger Protestler mit Wasserwerfern durchzusetzen, war definitiv keine Sternstunde der Deeskalation. Man darf getrost davon ausgehen, dass es bei der Berliner Polizei so nicht gegangen wäre. Die Berliner Polizisten kennen ihr Klientel und die Verhältnismäßigkeit von Zwangsmitteln.

Fazit

Leider gehen die Ergebnisse des G20 Gipfel, so schlecht sie auch sein mögen, in der Berichterstattung über die Krawalle unter.

Euer kopfschüttelnder DerSchwarzgraue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.