air berlin

Von Grün nach Schwarz im Landtag

Im Niedersächsischen Landtag ist die grünen Abgeordnete E.Twesten aus der Partei ausgetreten und hat sich gleich das schwarze Jäckchen übergezogen. Mit diesem Wechsel verliert die Rot-Grüne Regierung ihre Mehrheit im Landtag.
Ihr Statement zu dem Wechsel ist mit Verlaub ernüchternd. Sie bezieht sich auf einer Pressekonferenz auf ihr bürgerliches Grundverständnis und betont sie sei keine Verräterin.
Auf der einen Seite mag es demokratisch erscheinen, wenn ein(e) Abgeordnete(r) seine Änderung der Überzeugung vertritt, aber auf der anderen Seit muss sich der gewählte Volksvertreter fragen, ob er nicht doch seine Wähler verprellt.

Meine Meinung

Bei der Wahl spielt das Parteibuch schon eine Rolle, denn das Parteiprogramm ist ja auch nach einem Wahlsieg Regierungsprogramm. Die Abgeordnete hätte gut daran getan ihr Mandat aufzugeben, denn das wäre Ehrlichkeit gegenüber dem Wähler gewesen!

Dem geneigten Wähler wird es eine Freude sein, dieses “Bäumchen wechsele dich” bei der nächsten Wahl zu honorieren.

 

Euer DerSchwarzgraue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.