Barcelona

Barcelona 

Eine 🌹 zum Gedenken an die Opfer des feigen Anschlages vom 17.08.2017  in Barcelona.

Zusammenstehen, heißt Verteidigen unserer Werte.

Update:

Auch den Opfern der Anschläge im beschaulichen finnischen Turku und Surgut (Russland) gilt mein Mitgefühl. Lassen wir uns unsere Freiheit nicht nehmen von denen die Hass und Zwietracht säen!

air berlin

Neues vom BER (BBI)

Vorsicht Satire zum BER

News: 3.02.2018

Im Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhaus zur Überdimensionierung des Flughafen BER soll ein führender Mitarbeiter einer insolventen Fluggesellschaft befragt werden. Deren Zahlen waren einst Berechnungsgrundlage für das Fluggastaufkommen.
Im Untersuchungsausschuss geht es um mögliche Schadensersatzansprüche Berlin und Brandenburgs.

Euer DerSchwarzgraue

air berlin

Charlottesville, späte Trump-Reaktion

Gestern also hat sich D.Trump erst speziell zu den Ausschreitungen in Charlottesville geäußert. Erstmals bezeichnet er Neonazis, den Ku-Klux-Klan und die Altrights-Bewegung als böse, verurteilt die Gewaltakte und nennt diese unamerikanisch. Eine wirklich späte Trump-Reaktion, wo er doch sonst so schnell ist.
Ich frage mich was hinter den Kulissen da vorgegangen ist, wer konnte diesen beratungsresistenten Präsidenten überzeugen und ihn zu einer Abkehr bewegen? Die nächste Frage ist dann schon, ist dieser Präsident nun geläutert? Weiterlesen “Charlottesville, späte Trump-Reaktion”

air berlin

Von Grün nach Schwarz im Landtag

Im Niedersächsischen Landtag ist die grünen Abgeordnete E.Twesten aus der Partei ausgetreten und hat sich gleich das schwarze Jäckchen übergezogen. Mit diesem Wechsel verliert die Rot-Grüne Regierung ihre Mehrheit im Landtag.
Ihr Statement zu dem Wechsel ist mit Verlaub ernüchternd. Sie bezieht sich auf einer Pressekonferenz auf ihr bürgerliches Grundverständnis und betont sie sei keine Verräterin.
Auf der einen Seite mag es demokratisch erscheinen, wenn ein(e) Abgeordnete(r) seine Änderung der Überzeugung vertritt, aber auf der anderen Seit muss sich der gewählte Volksvertreter fragen, ob er nicht doch seine Wähler verprellt. Weiterlesen “Von Grün nach Schwarz im Landtag”

air berlin

BER und Air Berlin

Ich staune immer wieder wie anmaßend und überheblich sich manche Manager äußern. Da meint doch der Air Berlin Chef tatsächlich in einem Interview:

“Wenn Tegel offen bleibt, kann man aus dem BER ein Museum machen.”

Quelle: Zeit

Früher hatte die Airline einen Namen, man konnte sich auf sie verlassen, doch heute ? Die  Fluggesellschaft kommt nicht aus den Schlagzeilen.
Erst kämpft Air Berlin um das Überleben, es folgt der Kampf mit dem Bodendienstleister  und dann der Umgang mit den Passagieren bei Flugverspätungen. Letztendlich hat hier der EuGH eine Entscheidung zu Gunsten der Fluggäste gefällt.
Mir fällt zu dem Thema und seiner Vorgeschichte nur ein, dass Air Berlin die finanziellen Risiken eines Umzuges von Berlin Tegel zum BER scheut. Es ist schon sehr ungewöhnlich das eine Airline sich politisch so positioniert.

Euer DerSchwarzgraue

air berlin

G20 Gipfel

Ich muss schon sagen, die Bilder vom Hamburger G20 Gipfel erschrecken und treiben mir die Zornesröte ins Gesicht. Der sogenannte schwarze Block meint mit seinen Gewalttaten die Rechte der Unterdrückten und Ausgebeuteten zu verteidigen. Mitnichten!
Diese Krawallmacher haben nichts mit Politik zu tun, sondern agieren um des sogenannten Spaßes Willen. Allein die Zusammensetzung des Blockes lässt Rückschlüsse auf Krawalltouristen zu. Die Schäden trägt ja wieder einmal die Allgemeinheit und damit geht der notwendige finanzielle Aufwand an anderer Stelle verloren. Wo wohl?
Jetzt werden die Ersten sagen “Na klar aus den Medien”, doch das sind Beobachtungen meiner Hamburger Freunde. Es ist beschämend das Leute Angst um ihr Hab und Gut haben müssen, weil solch selbsternannte Weltverbesserer, wie der schwarze Block, Hamburg mit solchen Gewaltexzessen überzieht.
Für diese Gewalttaten kann es nur eine Antwort geben, die Härte des Strafgesetzes und auf der anderen Seite auch zivilrechtlich, um Schadensersatzansprüche geltend zu machen!

Leider müssen unsere Beamten wieder das Ausbaden was die Politik ihnen eingebrockt hat. Schon bei der Ankündigung der Durchführung des Gipfels in Hamburg hatte ich meine Bedenken. Nun da haben sich wieder ein paar Politiker profilieren wollen, das hätte man besser lösen können!
Der CDU Politiker Spahn meint bei den Aktionen “Linksfaschisten” auszumachen! Klar doch Herr Spahn, das ist so typisch einfach oder ? Bestenfalls hat man es hier mit Anarchisten zu tun! Na ja, es ist bald Wahlkampf und so bläst dann auch die gesamte CDU in’s Horn gegen Hamburgs 1. Bürgermeister Olaf Scholz (SPD).

Polizeitaktisch ist ja auch so einiges danebengegangen. Die Aufforderung zur Aufhebung der Vermummung einiger weniger Protestler mit Wasserwerfern durchzusetzen, war definitiv keine Sternstunde der Deeskalation. Man darf getrost davon ausgehen, dass es bei der Berliner Polizei so nicht gegangen wäre. Die Berliner Polizisten kennen ihr Klientel und die Verhältnismäßigkeit von Zwangsmitteln.

Fazit

Leider gehen die Ergebnisse des G20 Gipfel, so schlecht sie auch sein mögen, in der Berichterstattung über die Krawalle unter.

Euer kopfschüttelnder DerSchwarzgraue

DSGVO

Die Tegel CSU

So die Katze ist aus dem Sack, die CSU beginnt den Wahlkampf. Heute nun hat sich Verkehrsminister Dobrindt für die Überlegungen zum Erhalt des Flughafen Berlin – Tegel TXL ausgesprochen. Der Schwachsinn nimmt seinen Lauf und dürfte nun auch die Allerletzten irritieren.
Noch vor kurzem sprach sich das Verkehrsministerium gegen den Erhalt von Tegel aus, nun erfolgt prompt die 180 Grad Wende. Ich bin gespannt welche Unausgegorenheiten noch vor der Wahl geäußert werden. Mittlerweile kann man die christlichen Parteien im Bereich der Verkehrspolitik getrost zum Alteisen zählen.

Euer DerSchwarzgraue

Die Berliner CDU und der Flughafen Tegel

Heute nun hat die Berliner CDU ihre Mitgliederbefragung zur Offenhaltung des Flughafen Tegel veröffentlicht und ihre Konsequenzen daraus gezogen.

Frei nach Konrad Adenauer:

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Die CDU stellt sich mit ihrer 180 Grad Wende hinter den Volksentscheid zu Tegel und findet ihren Platz zwischen der FDP und der AFD. Mit der Befürwortung der Offenhaltung topedieren alle drei  Parteien den BER. Der Berliner Generalsekretär der CDU Ehlers verstieg sich gar bei einem Interview mit dem RBB zu der Aussage, dass die fehlende infrastrukturelle Anbindung des BER eine Offenhaltung Tegels unumgänglich macht.
Es waren doch die Granden der CDU und FDP die den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in ihren Legislaturperioden vernachlässigten! Und bitte schön, wo ist denn eine vernünftige Anbindung Tegels an den öffentlichen Nahverkehr? Wer nach Tegel will kennt die verstopften Strassen in denen der Bus dann steht, sei es bei Abreise oder Ankunft.

Ein weitere Begründung waren fehlende Abfertigungskapazitäten! Wo in Schönefeld noch Platz ist und ausgebaut werden kann, wird unterschlagen. Die CDU nimmt eher in Kauf, dass bei der Offenhaltung von Tegel Millionen Euro fließen müssten, um den Schallschutz der Anlieger zu gewährleisten.

Aber nicht nur das, die CDU ist auch noch geschichts- und wissenschaftsvergessen. Flugexperten haben seit Jahren darauf hingewiesen, dass Probleme bei Start und Landung die häufigsten Ursachen für Flugunfälle sind.

1992 EL-AL-Flug 1862 – 4 Tote im Flugzeug, 39 Tote und 20 Verletzte am Boden und das ist nur ein Beispiel von vielen. Siehe Liste von Flugunfällen seit 2011 – Wikipedia

Die CDU hat  jahrelang versäumt ihre Mitglieder in Berlin von der Richtigkeit des Projektes zu überzeugen, obwohl sie Mitinitiator des BER war. Ich bin mir sicher bei einem Scheitern des BER wird die Berliner CDU nicht dafür verantwortlich sein. Mit Verlaub solch parteipolitische Dämlichkeit ist nicht zu überbieten.

Euer kopfschüttelnder DerSchwarzgraue