Gedanken über den Inhalt eines Kettenbrief

Engel,

wie definiert man sie und wie sehen sie aus? Engel kann man nicht beschreiben, für Jeden sehen sie wohl etwas anders aus. Eine Gemeinsamkeit aber haben sie in ihren Taten, wir glauben Engel tun Gutes und sind uns wohlgesonnen.
Ich glaube nicht das wir mit einem Kettenbrief ein Problem lösen! Jeder hat seine eigenen Dämonen und machen wir uns nichts vor, der Kampf gegen diese ist unser Leben. Die Frage die sich aber stellt, schaffen wir es alleine? Hier so sag ich mal, kommen unsere „kleinen Engel“ ins Spiel. Es sind Menschen denen wir vertrauen, die uns zuhören, die uns Ratschläge geben, die einfach da sind wenn wir sie brauchen, einen durchaus auch mal in den Arm nehmen um zu trösten. Es sind die Menschen bei denen die Oberflächlichkeit keine Chance hat.

Es gibt sie, auch für mich und ich danke jeden Tag für solch eine Familie und solche Freunde!

Euer DerSchwarzgraue

PS: Ich kann einfach nicht mit Kettenbriefen  😉

Endlich, nun heißt es wirklich ankommen in Weissensee

Der gestrige Tag war nun der Abschluss des Umzuges. Es ist ja immer so, dass man sich eine neue Wohnung sucht aber die andere noch eine Weile an der Backe hat. Nun ist es geschafft, meine alte Wohnung konnte ich ohne Mängel übergeben, was mich noch um so manche Stunde Schlaf gebracht hat.
Hier noch mal mein Dank an meine fleissigen Helferlein, da waren Jule und Enrico, mein Bruderherz Detlef nebst Sohnemann Hendrik, Frank T. und zu guter Letzt meinem ehemaligen Nachbarn dem Malermeister, der mir die Abschlußarbeiten in der alten Wohnung abnahm. Jahrelang hat man sich guten Tag gesagt und ab und zu zwei Worte zum Wetter und dabei hätte man eigentlich mehr miteinander reden können, da man sich, wie man zum Schluss feststellte, sympathisch ist. Abgemacht ist auf jeden Fall irgendwann mal ein gemeinsames Bier….
So spielt manchmal das Leben, oft fehlt die Zeit und manchmal ist es einfach das Nichterkennen von Sympathien um neue Freundschaften zu schließen. Die Quintessenz davon ist, sich einfach mal mehr Zeit für’s Private nehmen und ab und zu eben genauer hinzusehen.

Danke noch einmal an alle Beteiligten!

Euer DerSchwarzgraue