Mietrecht

Die Bundesregierung scheint momentan auf Schlingerkurs zu gehen, doch es sollte sich niemand täuschen lassen. In den Ausschussstuben wird weiterhin gearbeitet und  so manche Vorlage lässt einen erschaudern. So wurde bekannt dass das Mietrecht reformiert werden soll, natürlich zu Gunsten der Vermieter, der Lobbyarbeit sei Dank. Die Hoteliers konnten ja schon feiern, dem verminderten Mehrwertsteuersatz sei Dank, aber das macht noch keine niedrigen Preise für den Hotelgast.
Die Vertragsbedingungen bezüglich der Kündigungsfristen soll angepasst werden, da wird so mancher wohl schneller auf der Wohnungssuche sein als ihm lieb ist. Eine Verlängerung der Kündigungsfrist scheint mir eher absurd, wird doch vom Arbeitnehmer verlangt flexibel zu sein! Bei den Einfällen der FDP kann man ja auf Einiges gefasst sein 😀 .

Euer DerSchwarzgraue